KOF Konjunkturbarometer: Zurück auf langfristigem Mittelwert

29.01.2016 | Medienmitteilung

Im Januar 2016 stieg das KOF Konjunkturbarometer um 3.5 Zähler auf einen Stand von 100.3 (von revidiert 96.8 im Dezember 2015). Dem Barometer zufolge dürfte die Schweizer Konjunktur in der näheren Zukunft mit einer in der Nähe des langfristigen Mittels liegenden Dynamik verlaufen.

Konjunkturbarometer_1601

Der Anstieg des Barometers wurde massgeblich durch eine Erholung der Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe getrieben. Weitere positive Signale kamen von Indikatoren aus dem Finanzsektor, von Indikatoren mit Bezug zu den Schweizer Exporten und dem Baugewerbe. Gebremst wurde der Anstieg des Barometers durch Indikatoren mit Bezug zum Gastgewerbe. Die Konsum-Indikatoren gaben insgesamt ein neutrales Signal.

Innerhalb des Verarbeitenden Gewerbes hat sich insbesondere der Ausblick für die Metallindustrie verbessert, gefolgt von der Elektroindustrie, dem Maschinenbau und der Nahrungsmittelverarbeitung. Die Stimmungsaufhellung im Verarbeitenden Gewerbe zeigt sich deutlich bei der Beurteilung der Geschäftslage, dem wohl umfassendsten Stimmungsindikator in der KOF-Industrieumfrage. Positive Impulse kommen auch vom Lagerurteil, wogegen von der Einschätzung der Wettbewerbsposition ein negativer Beitrag zum Barometer resultiert.

Kommentar schreiben

Wir sind an Ihrer Meinung interessiert. Bitte schreiben Sie uns:

 Noch keine Kommentare

 
 
URL der Seite: https://www.kof.ethz.ch/news-und-veranstaltungen/medien/medienmitteilungen/2016/01/kof-konjunkturbarometer-zurueck-auf-langfristigem-mittelwert.html
Sun Feb 19 09:45:09 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich